Sprache:

Angebote für öffentliche Einrichtungen

Ihre Einrichtung legt Wert auf nachhaltige Beschaffung?
Sie möchten durch regionale, ökologische und soziale Beschaffung ein Zeichen setzen und eine Vorbildwirkung einnehmen?

Sie möchten Unterstützung bei der Umsetzung nachhaltiger Projektideen?

>> Wir beraten Sie gerne!

Programme und Leitlinien zur "Nachhaltigen Beschaffung" helfen öffentlichen Einrichtungen dabei, Produkte und Anbieter auch nach ökologischen und regionalen Kriterien auswählen zu können. Soziale Kriterien waren bisher nur spärlich zu finden. Auf EU-Ebene wurde im Jänner 2014 eine Vergaberichtlinie zur öffentlichen Beschaffung beschlossen. Darin wird klargestellt, dass öffentliche Auftraggeber auch nach Gesichtspunkten der Sozial- und Umweltverträglichkeit entscheiden dürfen. Auf diese Weise können z.B. Anbieter bevorzugt werden, die ihren Beschäftigten bessere Arbeitsbedingungen bieten, die Integration benachteiligter Arbeitskräfte fördern und sozial verantwortlichere und umweltverträglichere Güter und Dienstleistungen anbieten.

In einigen Staaten schafft es die öffentliche Hand bereits jetzt, andere Wege zu gehen. So gibt es etwa von der Stadtverwaltung Göteborg eine Zielvorgabe, dass 50% der öffentlichen Aufträge einen sozialen, gesellschaftsrelevanten Hintergrund haben sollen. Unter diesen Bedingungen ist es selbstverständlich, dass soviele Aufträge wie möglich an Soziale Unternehmen und Sozialkooperativen vergeben werden.

Im Rahmen unseres Beratungsmodells vermitteln wir als innovatives Bindeglied zwischen den Möglichkeiten von Sozialbetrieben und den Bedürfnissen von öffentlichen Einrichtungen, mit dem Ziel wertschätzende und partnerschaftliche Kooperationen zu ermöglichen. Dazu entwickeln wir qualitativ hochwertige und möglichst ressourcenschonende Produkte, Dienstleistungen und Projekte, die gemeinsam mit benachteiligten Menschen (Menschen mit Lernschwierigkeiten, Langzeitarbeitslose, Menschen mit Behinderung) umgesetzt werden.

Unser Beratungsangebot umfasst:

  • Kostenlose Erstberatung – mit Begehung vor Ort, Reststoff-Check (fallen Reststoffe an, wie z.B. Papierabfälle, die für Upcycling-Produktion oder Wiederverwendung in Frage kommen), Regionalismus-Check (Angebote von Sozialbetrieben in der näheren Umgebung), Abklären von Interesse und Bedarf etc.
  • Entwicklung und / oder Vermittlung von individuellen Produkten und Dienstleistungen gezielt für Ihren Bedarf (inkl. Entwicklung von CSR-Leitprodukten)
  • Begleitung der Umsetzung (Vermittlung und Umsetzung im Sozialbetrieb, Qualitätsmanagement, Abwicklung, Kostenmanagement etc.)
  • Öffentlichkeitsarbeit (PR-Aktivitäten, Präsentationen, Veranstaltungs-Management, Social-Media-Aktivitäten)

>> Mehr zu unserem Angebot Beratung, Entwicklung, Vermittlung

Weitere Angebote für öffentliche Einrichtungen:

Gemeinsam Projekte umsetzen
Social-Franchising Konzepte entwickeln und umsetzen

>> good practice - öffentliche Einrichtungen
>> Referenzen - öffentliche Einrichtungen