Sprache:

2nd-Life-Computer

Im Sozialen Computer-Kreislauf werden funktionstüchtige gebrauchte Computer und ITGeräte aus Wirtschaftsunternehmen angenommen und in darauf spezialisierten Sozialbetrieben für die Weiterverwendung konditioniert. Daten werden nach professionellen Standards gelöscht. Ziel ist es, diese „2nd-Life-Geräte“ wieder in der selben Region oder auch in anderen Gebieten im Donauraum einzusetzen. Sie können von Sozialen Einrichtungen (Jugendzentren, Seniorenheimen, etc.) und umweltbewussten Personen weitergenutzt werden.